HTTP/2 am Start! Das Blue X Forum ist ab sofort auch per HTTP/2 erreichbar 😎
✳️04.05.2002 - 15 Jahre Blue X Forum! 🎊 Vielen Dank, dass ihr uns auf dieser tollen Reise begleitet!

TV/Kino/.. - Zuletzt gesehen (mit Bewertung)

Du schaust oft Viva, MTV oder kommst ohne tägliche Musik nicht aus? Den aktuellen Fernsehfilm fandest Du klasse? Du hast eine aktuelle Kinofilmempfehlung? Dann bist du hier richtig.
Benutzeravatar
theXME
Blue X Forum Leadership
Blue X Forum Leadership
Beiträge: 9480
Registriert: 4. Mai 2002 12:00
Beziehungsstatus: Single
Blue X Live!: thexme
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Kontaktdaten:

Re: TV/Kino/.. - Zuletzt gesehen (mit Bewertung)

Ungelesener Beitrag von theXME » 27. September 2016 05:08

Nach einigen Monaten gibt es mal wieder einen größeren Bewertungsbeitrag von mir :-)

The Road
Die Welt ist untergegangen. Zumindest so gut wie, die letzten Überlebenden führen ein hartes Leben.
Dieser Film, basierend auf einer Buchvorlage, die ich allerdings nicht kannte, beleuchtet die Geschichte eines Vaters mit seinem Sohn, beide auf dem Weg zur Küste.
Dieser Film ist insbesondere gestalterisch gelungen. Die düstere Endzeitstimmung wurde durch den dunklen Bildton perfekt verdeutlicht. Statt purer Action besticht The Road vielmehr durch die Tiefe und wirkt dadurch sehr authentisch. Definitiv ein sehenswerter Endzeitfilm.
FRI: 7/10

v/h/s
Das Konzept dieses Films wirkt eigentlicht ganz ansprechend: man nehme mysteriöse Videobandaufzeichnungen mit ziemlich hartem Inhalt und unterschiedlichen Geschichten, eine Gruppe von Jugendlichen und schon ist der Grußel da. Nunja, fast. Leider wirkt das ganze schon sehr wirr, die Umsetzung ist leider nicht so ganz gelungen. Im Vergleich zu anderen Genrekonkurrenten wird man sich an diesen Streifen nicht zurückerinnern.
FRI: 5/10

Fack ju Göhte 2
Manche guten Komödien schreien einfach nach einer Fortsetzung. Wenn diese dann genauso gut wie der Vorgänger gelingen, dann sind die Lachmuskeln wie in diesem Fall einmal mehr die leidtragenden ;-)
Ich muss zugeben, mich spricht der Humor in dieser deutschen Komödie wie schon im ersten Teil total an. Daher hat es mich besonders gefreut, dass die Darsteller auch im zweiten Teil erhalten geblieben sind. Wer also den Stil des ersten Teils mochte, darf hier blind zugreifen.
FRI: 8/10

Pixels
Wenn alte Spieleklassiker wie Pacman zur Realität werden und plötzlich die Menschheit in Gefahr gerät, können natürlich nur alte Spielveteranen (u.a. Adam Sandler) dagegen erfolgreich ankämpfen.
Auch wenn die Geschichte um Pixels wenig Tiefgang bieten mag und der ganze Film sicher kein 5-Gänge-Menü darstellt: die Idee mit alten Spieleklassikern hat etwas kurzweiliges. Wer damit allerdings nichts anfangen kann, wird mit diesem Film wahrscheinlich wenig Freude haben.
FRI: 6/10

Der Fluch der 2 Schwestern
Spannender Psycho-Horror Streifen, der am Ende eine Überraschung offenbart. Viel mehr möchte ich gar nicht verraten, aber der "Aha!" Effekt rundet den Film wirklich gut ab.
FRI: 8/10

Der Babadook
Hier offenbart sich ein Horrorfilm im Stile von "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann". Der Babadook stellt dabei den Bösewicht dar - und wer ihn erst einmal kennt, der macht gewiss kein Auge mehr zu. Für alle Grußelfans die passende Kost.
FRI: 7/10

Sein letztes Rennen
Emotionaler Film mit einem tollen Didi Hallervorden über einen alten ehemaligen Läufer, der sich ein letztes Ziel setzt: den Marathon noch einmal zu Laufen. Dabei stößt er auf viel Gegenwind, denn im Altersheim gerät er durch seine Ambitionen schnell in den Mittelpunkt.
FRI: 8/10

The Visit
Für zwei Geschwister steht der Besuch der Großeltern vor der Tür. Doch nach der dortigen Ankunft werden sie alsbald mit merkwürdigen Verhaltensweisen konfrontiert - ist hier wirklich alles so, wie es scheint?
Gelungener Psycho-Horror, der eine durchaus mögliche Geschichte erzählt.
FRI: 7/10

Kampf der Welten
..oder: die Marswesen kommen. Ein Horrorfilm aus den frühen 50ern kann natürlich nicht mit den heutigen Filmstandards mithalten, dennoch hat er durchaus auch heute noch seinen Charme. Unter dem Strich deutlich ansprechender als so mancher heutiger Horrortrash!
FRI: 7/10

Event Horizon
Man nehme den Weltraum, ein vermisstes Schiff das aufgefunden wird, deren Crew verschwunden zu sein scheint und plötzliche merkwürdige Phänomäne - eine gute Basis für einen spannenden SciFi Streifen. Und diese Erwartungen werden nicht enttäuscht. Auch wenn ich mir immer mal wieder einen so tollen Film wie Alien 1/2 wünschen würde (die Hoffnung stirbt zuletzt), bietet Event Horizon zumindest etwas Besänftigung auf diesem Gebiet.
FRI: 7/10

Feuer am Himmel
Ein Förstertrupp macht nachts wohl die Erfahrung seines Lebens: mitten im Wald stoßen sie auf ein außerirdisches Raumschiff. Durch Neugier gelenkt wird einer der Männer von den Aliens verschleppt und bleibt fortan verschwunden. Doch wie erklärt man diese Situation der übrigen Bevölkerung?
Ein durchaus interessanter Film, der den Hauptfokus auf die Verschleppung durch Außerirdische legt.
FRI: 6/10

The Andromeda Strain
Eine Forschungskapsel, die Materialien aus dem Weltraum eingesammelt hat, wird in einem kleinen Dorf aufgefunden. Doch dort scheint etwas nicht zu stimmen, sämtliche Bewohner sind tot. Was hat die Kapsel also wirklich eingefangen?
Ein spannender Film der sich mit der Frage beschäftigt, welche Gefahren fremde Materialien aus dem Weltall für die Menschheit beherbergen können.
FRI: 7/10

Pandemic
Auch in Pandemic sind Zombies wieder Gegenstand der Geschichte. Im Gegensatz zu anderen Genre-Filmen beleuchtet dieser die Sicht aus der Helmkamera und begleitet einen Rettungstrupp im schwierigen Kampf gegen die Gefahren einer solchen Epedemie. Fans des Genres dürften durchaus gefallen an dem Streifen finden können.
FRI: 6/10

Knight Rider 2000
Mit diesem Filmprolog wurde Anfang der 90er versucht, das Interesse nach einer neuen Knight Rider Serie abzuklopfen.
Gewiss, Knight Rider 2000 ist sicherlich kein Filmhighlight, das man unbedingt gesehen haben muss, aber als alter Knight Rider Fan habe ich mich hier für einen Moment in die alte Zeit der Serie zurückerinnern dürfen. Fans der Serie werden diesen Film also zu schätzen wissen.
FRI: 6/10

Warcraft - The Beginning
Die erste Kinoadaption eines Blizzard Spiels kommt mit der Verfilmung der Geschichte von Warcraft 1 einher. Und diese ist rundum gelungen: toll animiert fühlt man sich schnell in die Fantasiewelt zwischen Menschen und Orcs eingebunden.
Es ist wirklich schade, dass Warcraft The Beginning gerade in Amerika auf wenig Interesse gestoßen ist und eine Fortsetzung so fraglich bleibt.
FRI: 8/10

Angry Birds
Auch die wütenden Vögel durften in diesem Jahr ihr Kinodebüt feiern. Wenig überraschend spielt im Film der Zwist zwischen Vögel und Schweinen die Hauptrolle. Tiefgreifend mag das sicherlich nicht sein, aber insbesondere der Humor, die gelungene Animation und Musikauswahl haben mich überzeugt. Wer also nach einem Familienstreifen für den Sonntagabend sucht, darf hier gerne zugreifen.
FRI: 7/10
Jan aka theXME - Ohne Post keinen Toast. | Blue X Forum Leadership | $Personal Blog

Benutzeravatar
theXME
Blue X Forum Leadership
Blue X Forum Leadership
Beiträge: 9480
Registriert: 4. Mai 2002 12:00
Beziehungsstatus: Single
Blue X Live!: thexme
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Kontaktdaten:

Re: TV/Kino/.. - Zuletzt gesehen (mit Bewertung)

Ungelesener Beitrag von theXME » 13. November 2016 05:23

Es haben sich wieder einige gesehene Filme angesammelt, die bewertet werden möchten. Darunter einige Meisterwerke :-)

Feinde aus dem Nichts (Quatermass 2)
Schwarzweiß-Filme kosten manchmal durchaus Überwindung, doch im Science-Fiction-Horror-Bereich gibt es soviel Trashfutter, dass bei mir hin und wieder auch der Blick auf mögliche alte Perlen fällt. Quatermass 2 ist so eine. Gewiss galten damals andere Maßstäbe, doch auch alte Filme in diesem Genre können durchaus ihre Atmosphäre entwickeln. Der Ansatz dieses Streifens (Meteoritenschauer, der seine (negative) Wirkung auf die Menschen entfaltet) ist vielversprechend und so unterhält der Film auch durchweg gut.
FRI: 6/10

Kingsglaive: Final Fantasy XV
Mit Final Fantasy - Die Mächte in dir aus dem Jahre 2001 und Final Fantasy VII: Advent Children von 2005 gelang dieses Jahr mit Kingsglaive: Final Fantasy XV eine dritte Final Fantasy Verfilmung in die Kinos. Wobei Verfilmung in diesem Zusammenhang der falsche Ausdruck ist, denn dieser Film soll die Vorgeschichte zum erscheinenden Rollenspiel Final Fantasy XV darstellen. Und die hat es mir sehr angetan, denn in meinen Augen ist damit der wirkliche Glücksgriff gelungen: der neue Final Fantasy Film ist ein Meisterwerk geworden. Eine überzeugende Geschichte, ein toller Soundtrack und natürlich eine Final Fantasy würdige Atmosphäre. Wer schon mit den vorherigen beiden Filmen etwas anfangen konnte oder sich Final Fantasy Fan nennen kann, darf diesen Film auf keinen Fall auslassen. Aber auch Genreliebhaber werden ihre wahre Freude haben.
FRI: 9/10

Cabin Fever: The New Outbreak
Die Cabin Fever Reihe gehört mittlerweile zu meinen Lieblingsreihen im Horrorbereich, auch wenn sie seit jeher natürlich etwas trashig daherkommt. Dennoch boten die vorherigen Teile stets zumindest eine amüsierende Kost an. Doch auch wenn Abwechslung in der Vergangenheit nicht immer zu den Glanzpunkten von Cabin Fever zählte, in diesem Teil haben die Macher es in meinen Augen etwas übertrieben: eine neue Location hätte der Reihe definitiv gut getan. Bitte im nächsten Teil berücksichtigen, dann ist der Spaßfaktor sicherlich auch wieder höher!
FRI: 5/10

Hitman: Agent 47 (2015)
Im Gegensatz zur ersten Verfilmung von Hitman (Hitman - Jeder stirbt alleine, 2007) richtet die Neuverfilmung ihren Blick deutlich mehr auf die Action und weniger auf den Tiefgang und die Atmosphäre der ersten. Schlecht ist auch die Neuverfilmung keineswegs geworden, doch wenn ich zwischen beiden Verfilmungen wählen könnte, würde ich definitiv die erste aus dem Jahre 2007 bevorzugen.
FRI: 6/10

Sixth Sense
Gute Mystery Thriller haben in meinen Augen ein besonderes Lob verdient. Und Sixth Sense aus dem Jahre 1999 gehört gewiss zu den bekannten Perlen der Filmgeschichte. Diese Lücke habe ich nun endgültig geschlossen und den Film nach all den Jahren endlich erleben dürfen. Tolle Geschichte, überraschendes Ende - all das, was erwartet wird, erfüllt sich hier. Definitiv ein Highlight!
FRI: 8/10

Stephen King's Katzenauge (Cat's Eye)
In diesem Streifen präsentiert Stephen King drei verrückte Geschichten, alle im Zusammenhang mit einer Katze. Und diese sind wirklich skurril: ein Ehemann, der sich seine Zigarettenabhängigkeit abgewöhnen möchte und an ein Unternehmen mit sehr fragewürdigen Methoden gerät; ein reicher Mann, der den Liebhaber seiner Frau zu einer waghalsigen Wette zwingt; der wahrgewordene Troll, der ein kleines Mädchen als Zielscheibe erkoren hat.
Stephen King bleibt sich treu und ist hier ein wirklich gelungener Alternativtipp gelungen. Übrigens auch toll: der Endsong Cat's eye von Ray Stevens.
FRI: 7/10

Stephen King's Langoliers
Mit Langoliers schickt Stephen King einen TV-Film ins Rennen, der mysteriös daherkommt: scheinbar grundlos erwachen einige Passagiere an Board eines Passagierflugzeugs und müssen festtstellen, dass alle anderen Passagiere plätzlich verschwunden sind. Was ist passiert?
Dass dieser Film nicht das Budget eines Kinofilms hatte, sieht man durchaus an der ein oder anderen Stelle. Dennoch fühlt man sich hier gut unterhalten. Wer auf derartige Filme steht, macht mit Langoliers an einem regnerischen Abend keinen Fehler.
FRI: 6/10

Stephen King's In einer kleinen Stadt
Ein neuer Händler in der Stadt bietet jedem Bewohner nützliche Dinge für kleines Geld an. Doch hinter der Großzügigkeit stecken ganz andere Beweggründe und so hält in der Stadt bald Gewalt Einzug. Kein Film, den man unbedingt gesehen haben muss, aber für Zwischendurch empfiehlt er sich allemal.
FRI: 6/10

Tanz der Teufel II – Jetzt wird noch mehr getanzt
Eine gute Horrorkomödie zu schaffen, ist gar keine so leichte Aufgabe. Da dies auch in der heutigen Zeit nicht jedem Genrevertreter gelingt, darf der Blick auch mal in die Vergangenheit gehen. Und hier bin ich mit Tanz der Teufel II auf ein wahres Highlight der 80er gestoßen. Die Filme der 80er haben ohnehin ihren ganz eigenen Reiz. Kombiniert man diesen noch mit der passenden Prise Humor und Horror, so haben wir die Zutaten für einen total amüsanten Abend zusammen.
FRI: 8/10

Friedhof der Kuscheltiere
Auch wenn es der Titel nur bedingt vermuten lässt: hinter diesem Streifen steckt mehr als nur ein normaler Tierfriedhof. Denn abseits des Friedhofs gelangen wir zum eigentlichen Akzentort des Films. Diesen möchte ich aber natürlich nicht vorab verraten, dieser Film ist allemal sehenswert und hat seinen gewissen Reiz. Wer auf etwas Horror und Mystery steht, wird hiermit warm werden.
FRI: 8/10

Der Pate, Der Pate Teil II & Der Pate Teil III
Der Pate zählt nicht zu unrecht zu einem der bestbewertetsten Filme aller Zeiten in der IMDb. Francis Ford Coppola ist hier der absolute Maßstab innerhalb der Filmszene gelungen. Düstere Bilder, eine intensive und behutsam erzählte Geschichte, die aber in keiner Phase langatmig daherkommt (das muss man erstmal schaffen!), ein toller Soundtrack, grandiose Darsteller.. es gäbe hier so viel zu erzählen, aber Der Pate muss man einfach gesehen haben! Die ersten beiden Teile sind die eigentlichen Meisterwerke der Serie und in einem Rutsch zu nennen. Der 16 Jahre später erschienene dritte Teil kann nicht mehr ganz daran anknüpfen, stellt aber dennoch einen passenden Schlusspunkt dar. Dennoch fasse ich meine Bewertung für alle Teile zusammen und diese kann nur mit der Höchstpunktzahl enden. Bravissimo, Coppola!
FRI: 10/10

Sieben
Es gibt Thriller.. und es gibt richtig gute Thriller. Sieben stellt ein Allzeit-Klassiker dar und ist gewiss ein Meisterwerk seines Genres. Auch nach all den Jahren hat er kein bisschen von seinem Reiz eingebüst. Neben z.B. Das Schweigen der Lämmer ist Sieben in diesem Genre in meinen Augen eine unglaubliche Perle, die niemand verpasst haben darf.
FRI: 10/10

The Wave - Die Todeswelle
Katastrophenfilme bringt der übliche Zuschauer sicherlich im ersten Moment mit Hollywood in Verbindung. Doch auch abseits des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten scheint es talentierte Filmregisseure in diesem Genre zu geben. Norwegen darf sich ab sofort dazu zählen, denn mit The Wave - die Todeswelle gelang der Versuch einen überzeugenden Katastrophenfilm ohne großartige Hollywoodeffekte zu schaffen.
FRI: 7/10

GoodFellas
Während Der Pate eher ernst daherkommt und durch seine Atmosphäre besticht, setzt GoodFellas mehr auf den humorvollen Aspekt. Doch eins haben beide Filme gemeinsam, tolle Darsteller! Zudem besticht GoodFellas durch seinen wahren geschichtlichen Hintergrund. Unter dem Strich reicht der Film zwar nicht ganz an den Paten heran, dennoch ist er diesem sehr dicht auf der Spur und darf in einem Atemzug mit den besten Mafiafilmen genannt werden.
FRI: 8/10

Pulp Fiction
Quentin Tarantinos Filmstil ist schwer zu beschreiben. Seine Filme wirken stets etwas skurril, lassen sich selten gänzlich zuordnen, sind in Kapitel unterteilt und erzeugen eine gespaltene Zuschauerschaft. Ich zähle mich definitiv zu den Tarantino Fans. Natürlich bleibt hin und wieder ein fragender Blick zurück, doch mit Pulp Fiction ist ihm damals ein typischer grandioser Film gelungen.
FRI: 8/10
Jan aka theXME - Ohne Post keinen Toast. | Blue X Forum Leadership | $Personal Blog

Benutzeravatar
theXME
Blue X Forum Leadership
Blue X Forum Leadership
Beiträge: 9480
Registriert: 4. Mai 2002 12:00
Beziehungsstatus: Single
Blue X Live!: thexme
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Kontaktdaten:

Re: TV/Kino/.. - Zuletzt gesehen (mit Bewertung)

Ungelesener Beitrag von theXME » 31. August 2017 02:07

Und die nächsten Bewertungen.. :-)

Xx
Xx besteht aus vier Kurzfilmen des Horror-Genres. Viel mehr bleibt nicht zu sagen, eindeutig Zwischenkost.
FRI: 5/10

Independence Day: Wiederkehr
Wie so viele Fortsetzungen kann leider auch die von Indepence Day aus dem Jahre 1996 nicht ganz an den Vorgänger anknüpfen. Für einen Sonntagabend taugt es dennoch.
FRI: 6/10

Twin Peaks (Staffel 1 + 2)
Serien, die mich von Anfang bis Ende packen, kann ich als Nicht-so-oft-Serienschauer an der Hand abzählen. Mit Twin Peaks habe ich einen Klassiker aus den 90ern nachgeholt und es nicht bereut. Grußelmomente, Lacheinlagen, tolle Charaktere: hier passt einfach alles zusammen!
FRI: 10/10

Ghostbusters (2016)
Manch ein Filmklassiker schreit nach einer Neuauflage. Dagegen gibt es grundsätzlich keinen Einwand - oder besser doch? Leider ist die Neuauflage in diesem Falle ziemlich dünn geraten. Ich mag Filme mit Humor, doch selbst mir wirken die entsprechenden Szenen in diesem Falle zu sehr aufgesetzt. Sorry, lieber die alten Teile in Erinnerung behalten!
FRI: 6/10

Passengers
Passengers ist das beste Beispiel dafür, dass sich auch heute noch tolle Science-Fiction-Filme produzieren lassen. Bitte mehr davon!

Er ist wieder da
Was, wenn Hitler in die heutige Zeit katapultiert wird? Ein interessanter Mix aus Humor, aber auch nachdenklichen Momenten.
FRI: 7/10

Rhea M - es begann ohne Warnung
Maschinen gegen Menschen - nur diesmal ist ein Komet schuld. Sehenswerter Klassiker von Stephen King aus den 80ern.
FRI: 6/10

Stephen King's Stark
Starker Thriller, der sich mit dem bösen Ich eines Schriftstellers beschäftigt.
FRI: 7/10

Triangle - Die Angst kommt in Wellen
Dieser Horror-Thriller lässt sich am Besten als Déjà-vu Erlebnisreise bezeichnen. Ein tolles Konzept, dadurch bleibt es bis zum Ende spannend.
FRI: 7/10

Schubert in love
Ich bin wirklich großer Fan des Comedians Olaf Schubert. Leider macht ein guter Comedian nicht automatisch einen guten Film aus. Hier wäre eindeutig mehr drin gewesen - vielleicht in einem zweiten Film?
FRI: 6/10

The Green Inferno
Ein Horrorfilm, der eindeutig etwas intensiver zur Sache geht, aber nicht in die Trash-Schiene abrutscht. Hat mir sehr zugesagt!
FRI: 7/10

The Hateful Eight
Wieder ein klassischer Tarantino. Starke Charaktere, toller Twist. Tarantino-Fans dürfen bedenkenlos zugreifen. Wer ihn allerdings bislang nicht mochte, wird vermutlich auch mit diesem Film nicht warm werden.
FRI: 8/10

Train to Busan
Haben wir nicht schon genug Zombie-Filme gesehen? Zum Glück nicht, jedenfalls solange es noch überraschend erfrischende Neuankömmlinge wie dieses südkoreanischen Exemplar gibt. Horror & Zombie Fanatiker sei Train to Busan sehr ans Herz gelegt!
FRI: 8/10

Alien: Covenant
Nachdem mich Prometheus seinerzeit leider nicht wirklich vom Hocker gerissen hat, war ich auf den zweiten neuen Teil der Alien Vorgeschichte sehr gespannt. Und diesmal ist es eindeutig besser gelungen, auch alte Fans der Alien-Reihe (inbesondere von Teil 1 und 2) wieder mit an Board zu holen. Zwar reicht auch Alien: Covenant nicht ganz an die ersten beiden alten Teile heran (und ehrlich gesagt habe ich die Hoffnung auch begraben, dass dies je der Fall sein wird), aber dennoch ist der neuste Teil zumindest wieder sehenswert geworden.
FRI: 8/10

Arrival
Starker und intensiver Film über das plötzliche Eintreffen von Außerirdischen im Stile von "Unheimliche Begegnung der dritten Art". Auch der Soundtrack trägt sehr zur Atmosphäre bei. Pflichtprogramm für Science-Fiction-Fans!
FRI: 9/10

Das schwarze Loch
Ein düsterer Weltraum-Film von Disney? Ja, auch das gab es Ende der 70er. Und sogar Maximilian Schell war damals mit dabei. Durchaus gelungen!
FRI: 6/10

Suicide Squad
Comic-Verfilmung - die 1000.? Gefühlt ja, allerdings habe ich diesen Actionfilm ohne Vorkenntnis der Comicvorlage gesehen. Am Ende bleibt eindeutig eine der besseren Verfilmungen eines Comics stehen, die sich durchaus für einen Sonntagabend eignen.
FRI: 6/10

Sing
Die Macher von "Ich - Einfach unverbesserlich" habens einfach drauf. Lustiger, kurzweiliger Animationsfilm für die ganze Familie mit tollem Soundtrack.
FRI: 8/10

Ouija: Ursprung des Bösen
Gelungener Nachfolger, der durchaus sehenswerte Szenen enthält. Zwar werden Genre-Veteranen wenig Neues entdecken, aber dennoch bleibt ein überdurchschnittlicher Horrorstreifen übrig.
FRI: 6.5/10
Jan aka theXME - Ohne Post keinen Toast. | Blue X Forum Leadership | $Personal Blog

Benutzeravatar
theXME
Blue X Forum Leadership
Blue X Forum Leadership
Beiträge: 9480
Registriert: 4. Mai 2002 12:00
Beziehungsstatus: Single
Blue X Live!: thexme
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Villingen-Schwenningen
Kontaktdaten:

Re: TV/Kino/.. - Zuletzt gesehen (mit Bewertung)

Ungelesener Beitrag von theXME » 27. November 2017 21:03

Und weiter geht's! :-)

Stephen King's Misery
Ein Romanautor gelangt durch einen Wintersturm in die Fänge eines treuen Fans - und das ist nicht positiv gemeint. Definitiv eine der guten Stephen King Verfilmungen.
FRI: 7/10

Hexen hexen
Hexen und Kinder - eine tolle Kombination! Diesen Film kannte ich noch aus meiner Kindheit und habe ihn kürzlich noch einmal angeschaut. Auch heute noch ein ziemlich starker Film.
FRI: 8/10

Tatort - Stau
Genau genommen kein wirklicher Film, sondern eine Tatort-Episode. Allerdings wurde hier ein etwas anderes Konzept ausprobiert, denn als Kulisse diente eine in einer Halle aufgebaute Straße. Und der Mut wird belohnt: herausgekommen ist eine sehenswerte Folge!
FRI: 8/10

Stephen King's Es (1990)
Die Ursprungsfassung (eine Neuauflage läuft momentan in den Kinos) des Clown-Horrorstreifens aus den 90ern ist auch heute noch eine Empfehlung wert. Auch wenn hier und da ersichtlich wird, dass es sich um eine TV-Produktion handelt, überzeugt King's Es unter dem Strich.
FRI: 7/10

Stephen King's Big Driver
Eine Autorin, die einer Vergewaltigung zum Opfer fällt, geht auf Rachefeldzug. Ein passender Streifen für zwischendurch.
FRI: 6.5/10

Gravity
Ein tolles Science-Fiction Drama im Weltall mit überzeugenden Schauspielern. Rundet jeden Filmabend ab.
FRI: 7.5/10

Explorers
Kinder basteln ihr eigenes Raumschiff - und erleben damit ihr ganz eigenes Abenteuer! Dieser Film aus den 80ern wurde leider nie fertig produziert. Dennoch kam erstaunlicherweise ein Film dabei heraus, den man jedem ans Herz legen kann, der die typischen 80er Filme mag.
FRI: 7/10

Westworld (1973)
Noch bevor die gleichnamige Serie 2016 startete, bildete der Film aus den 70ern die Grundlage jener. Ein moderner Freizeitpark ermöglicht es Menschen in verschiedenen Kulissen (z.B. dem Wilden Westen) ihren Urlaub auszuleben. Androiden in Menschengestalt können dabei ohne Konsequenzen niedergestreckt werden. Doch plötzlich spielen diese verrückt.. Klasse Idee und ebenso gute Umsetzung. Sehenswert!
FRI: 7/10

Split
Ein Mann mit multiplen Persönlichkeiten kidnappt drei Mädchen. Im Laufe der Gefangenschaft machen sie Bekanntschaft mit den verschiedenen Persönlichkeiten - und eine davon scheint Übernatürlich zu sein. Eine spannende Idee mündet in einer guten Umsetzung.
FRI: 7/10

Wrecker
Ein Film im Stile von "Joyride - Spritztour" - nur leider bei weitem nicht so gut. Dann doch lieber das Original!
FRI: 5/10

Humans (Serie, Staffel 1 (2015) & Staffel 2 (2016))
Sehr eindrucksvolle Serie die eine Zeit beleuchtet, in denen Androiden zum Alltag gehören. Insbesondere wird auch eine Gewissenfrage behandelt: welche Rechte haben Androiden mit Bewusstsein? Absolut sehenswert!
FRI: 10/10

Cult of Chucky
Der neuste Teil der Chucky-Reihe präsentiert sich leider als wenig originell. In dieser Form hätte es diesen nicht gebraucht. Hoffentlich wird (eine möglicher) Nachfolger wieder etwas besser.
FRI: 6/10

Stranger Things (Serie, Staffel 1/2)
Stranger Things dürfte mitunter DIE Serie auf Netflix sein. Und das völlig zurecht. Wer Science-Fiction und die 80er mag wird hier voll auf seine Kosten kommen. Abgerundet wird das ganze mit einem Soundtrack im 80er Stil. Mehr gibt es nicht zu sagen - anschauen!
FRI: 10/10

Matrix Trilogie (Matrix, Matrix Reloaded, Matrix Revolutions)
Kürzlich habe ich die Matrix Trilogie noch einmal komplett verschlungen. Viel brauche ich darüber nicht zu berichten, auch heute ist Matrix noch ein Film, der vieles geprägt hat. Muss man gesehen haben! Anscheinend ist eine Neuauflage im Gespräch - wenn überhaupt eine Neuauflage, dann aber bitte ohne jegliche Kompromisse!
FRI: 10/10

Stephen King's The Shining
Kubrick's Verfilmung von Shining gefiel Stephen King damals nicht. Dies mündete in einer späteren TV Verfilmung, die sich deutlich näher an der Buchvorlage hält. Auch wenn ich persönlich den ursprünglichen Film von Kubrick grußliger fand, so ist diese Variante dennoch interessant, um der eigentlichen Stephen King Vorlage näher zu kommen. Dazu nimmt sich die TV Umsetzung natürlich mehr Zeit. Shining-Fans wird sicherlich auch diese Version gefallen.
FRI: 6/10

Shining
Kubrick's Shining bedarf kaum zusätzlicher Worte. Ein toller Film, der auch in der heutigen Zeit seine Wirkung voll entfalten kann. Jack Nicholson in einer seiner besten Rollen!
FRI: 9/10
Jan aka theXME - Ohne Post keinen Toast. | Blue X Forum Leadership | $Personal Blog

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast